Posts

Schon gelesen?

"Aber was, wenn die Anderen denken, dass...?"

Wieso?Wieso richten wir uns immer (nur) nach den Anderen? 
Wieso sind uns Dinge unangenehm, die uns Spaß machen, anderen aber nicht gefallen?  
Warum hören wir auf die inneren Kobolde, die der Meinung sind, dass man uns nicht ernst nehmen kann, wenn wir das tun, was aus der Menge hervorsticht?

Ich mag das nicht mehr. Und dennoch werde ich diesen Artikel mehrere Male lesen und mit mir hadern, ob ich ihn wirklich posten soll.

Im Grunde befasse ich mich mit einem Thema, welches schon hunderte Male durchgekaut wurde, worüber jeder Küchenpsychologe und Hobby Philosoph schon einmal nachgedacht hat. Doch ich möchte auch etwas dazu sagen.
Vielleicht mehr für mich selbst, um mir die Angst zu nehmen, als einen bomben Artikel zu schreiben.

Niemand kann mir erzählen, dass er sich nichts aus der Meinung Anderer macht. Jeder, wirklich jeder, versetzt sich, wenn auch nur unterbewusst, in den Kopf des Gegenübers und malt sich aus, wie dieser ihn sieht.
Dabei ist es egal, ob es sich um die eigene neue Handta…

Nö! Ich mache da nicht mehr mit!

Bild
[werbung, unbezahlt] Alle genannten Produkte sind unten verlinkt.  #Zerowaste  #Minimalismus  
Es fing alles an mit der "Curly Girl Methode". 
Diese besagt nämlich, dass sich die Locken am besten entwickeln, wenn man ein Shampoo ohne Sulfate, Parabene und ohne Alkohol verwendet.

Ich habe also Stunden damit verbracht, online nach Alternativen zu den herkömmlichen Shampoos zu suchen und bin auf ein paar wenige gestoßen, die mir zugesagt haben.

Alle in Plastik verpackt und mit Preisen ab 11 Euro.

Eine Woche später, die ausgewählten Produkte schon im online Warenkorb, war ich bei Budni (eine Drogerie, welche es nur in Hamburg gibt) und dort fand ich beim stöbern zwischen den Shampoos das feste Shampoo von Foamie.

Eingepackt in Karton. Ohne Sulfate, Parabene und Silikone (das Shampoo, nicht der Karton ;D ).

Also habe ich es sofort in den Einkaufswagen gelegt und mich Zuhause weiter darüber informiert.

So saß ich plötzlich mehrere Stunden vor dem Laptop um Reviews über feste Shampoos zu l…

Ein Durcheinander | Wismar #1

Bild
Anreise Wismar 
Meine Reise vom 31.08. - 02.09.18

16.45 Uhr
Mehr oder weniger wie geplant stehe ich am Bahnsteig und warte auf meine Bahn. Natürlich gab es auch diesmal wieder Komplikationen was den Bus anging, weshalb ich letztendlich zur Bahn gelaufen bin.
Der Flixbus sollte um 17:45 Uhr in Hamburg am ZOB abfahren. Als ich dort allerdings ziemlich gehetzt ankam, da ich meine geplante Bahn verpasst hatte, stand der Bus noch nicht mal an der Anzeigetafel. 
Zum Glück für mich, da ich so noch dazu kam mir etwas zu essen und ein Getränk zu kaufen.
Als der Bus schliesslich mit 40 Minuten Verspätung kam, war ich ziemlich erschrocken wie viele Menschen mitfuhren. Zwar stand ich vor dem Bus in einer Schlange, hatte also bemerkt, dass es deutlich mehr Passagiere als nach Bremen gab, doch saßen im Inneren schon einige von der Strecke davor.
Also nichts mit Einzelplatz. Schade.
20:05 Uhr Durch die Verspätung kam ich erst um 20:05 in Wismar an.  Wäre an sich kein Problem gewesen, wenn ich mir ein Hotel i…

Tschüss! | Bremen #4

Bild
Tag 4:Am Morgen vom 21.07.18 bin ich aus dem Hotel ausgecheckt, habe mir am Hbf einen Kaffee geholt und bin dann mit dem Flixbus nach Hause gefahren.


Fazit zur gesamten ReiseIch bin überrascht, wie leicht es mir doch fiel mich zurechtzufinden und mutig zu sein. Gelernt habe ich vor allem, dass ich laut sein muss, wenn ich alleine unterwegs bin, da niemand eingreifen kann, wenn mir etwas passieren sollte. Ich muss also in erster Linie für meine Sicherheit sorgen bevor ich Rücksicht nehme. Heißt: Mit dem Koffer lärm machen, anstatt den Koffer in die Hand zu nehmen und mich durch dunkle Gegenden zu schleichen

Zudem musste ich an mehr denken. Es gibt niemanden den man direkt fragen kann, wenn man nicht weiß wo man ist. Man muss genau planen.

Ich bin sehr glücklich, diese Reise gemacht zu haben, da ich an mir wachsen konnte. Ich habe gesehen, wie verpeilt und naiv ich sein kann und weiß, in wie weit ich an mir arbeiten muss, damit Abläufe besser funktionieren.

Sternevergabe
Flixbus
Fahrer:★★★…

So eine schöne Stadt! | Bremen #2 #3

Bild
Besuch in der Kunsthalle und von anderen Touri-Orten
Ich dachte, durch die Aufregung wegen der Reise würd' ich besonders gut schlafen, aber nö. Zu dem hatte ich leichte Kopfschmerzen und mir war waaaarm. Aber ansonsten geht es mir gut! ❤︎
Ich hatte bis jetzt auch noch keine Paik oder so. Klar, mir war unwohl und so richtig realisiert habe ich das Ganze noch nicht, aber es ist alles im machbaren Bereich. 
Tag 2:Bin früh aufgestanden um in die Kunsthalle zu fahren.  Dorthin gefahren bin ich mit der Straßenbahn, welche ich schon aus Hannover kenne und dennoch interessant fand. 
Warum hat Hamburg die bloß nicht mehr? Klar, die nehmen durch ihre Schienen viel Platz weg aber die Aussicht ist so schön! Man fährt nicht in diesen depressiven dunklen Tunneln die einen ins Nirvana führen, wie es in Hamburg der Fall ist.
In der Kunsthalle habe ich mich unglaublich gut gefühlt. Es gab zwei besondere Ausstellungen, die ich beide angesehen habe. Die eine, eher im älteren Stil, ging um Schiffsfahrten …